Die Mischung machts! Vom T-Shirt zur E-Zigarette.


Dampfen für Anfänger
: Hallo Herr Dammer vielen Dank für die Möglichkeit mit Ihnen zu reden. Lassen Sie uns erst einmal am Anfang beginnen. Seit wann betreiben Sie unicatdesigns und wie kam es dazu?

Pierre Dammer: Es hat alles 2008 angefangen, als ich mich selbstständig gemacht habe. Alles begann damit, dass ich mir ein T-Shirt kaufen wollte. Da ich aber in mehreren Geschäften nicht fündig geworden bin, habe ich mich dazu entschlossen, mir ein Oberteil nach meinen Vorstellungen zu designen. Mit meinem fertigen Entwurf bin ich in einige Druckereien gegangen und habe gefragt, ob sie mir das drucken können. Leider wurde mir immer erklärt, dass dies bei einem Unikat nicht möglich sei. Das erste Shirt entstand dann aus einer Bügelfolie für den Heimdrucker. Nachdem ich feststellen musste, dass die Qualität nicht die Beste ist, habe ich den Entschluss gefasst das Ganze zu professionalisieren und kaufte mir die ersten Geräte für den Textildruck. 2009 habe ich dann endlich meinen ersten Laden eröffnet.

Dampfen für Anfänger
: Herr Dammer wieso haben Sie sich für die Kombination Off- und Onlineshop entschieden?

Pierre Dammer: Nachdem ich feststellte, dass meine T-Shirts auch in meinem Freundeskreis gut ankamen, entschied ich mich für einen Onlineshop. Als junger Mensch und ohne das nötige Eigenkapital, war das Anfangs die beste Möglichkeit meine Shirts unter die Leute zu bringen. Den Laden eröffnete ich dann um meine Kunden vor Ort beraten zu können.

Dampfen für Anfänger: Wie kam es neben der Druckerei zu den E-Zigaretten?

Pierre Dammer: Es fing damit an, dass wir vor 2,5 Jahren in einen neuen Store mit 230qm umgezogen sind. Geplant war, die Druckerei und die Markenklamotten in den Store zu packen. Da ich es als Dampfer einfach richtig nervig fand, mir nach einem langen Arbeitstag noch Liquids holen zu müssen, fasste ich den Entschluss einfach eine Vitrine mit E-Zigaretten und Zubehör in den Laden zu stellen. Es wurde mit der Zeit einfach immer mehr und aktuell sind über 150qm bei uns voll mit Liquids, E-Zigaretten und Aromen. Also haben wir, aufgrund der langen Arbeitstage, einfach aus der Not eine Tugend gemacht.

Dampfen für Anfänger: Status Quo! Ist es mittlerweile auf dem E-Zigaretten Markt schwieriger geworden sich gegen größere Konkurrenten durchzusetzen?

Pierre Dammer: Also ich denke es ist generell schwierig sich gegen große Hersteller durchzusetzen, ob das jetzt Klamotten sind oder E-Zigaretten, das ist egal. Wir als Store können hier dagegen steuern, indem wir die Kunden so gut wie möglich beraten und Ihnen einen perfekten Service bieten. In Kombination dazu bieten wir auch eine große Auswahl an Liquids und Hardware an und sind was das angeht auch immer auf dem neusten Stand.
Was momentan natürlich durch die TPD2 sehr schwer ist, sich gegen Amazon und Auslandskäufe durchzusetzen. Wir als Store können die neusten Produkte halt erst nach 6 Monaten verkaufen, während sich der Kunde die neuste Hardware schon jetzt bei Amazon oder im Ausland bestellen kann. Das ist eben ein Problem, weil die Regel nicht gerecht ist.

Dampfen für Anfänger: Was wünschen Sie sich für die Zukunft der E-Zigarette?

Pierre Dammer: Ich wünsche mir in erster Linie, dass die TPD2 endlich einheitlich durchgesetzt wird und die Gesetzeslage in dieser Hinsicht nicht so schwammig bleibt. Letzten Endes würden wir gerne von Rückschlägen, Verboten und Regelungen verschont bleiben. Einfach Friede, Freude, Eierkuchen für alle Dampfer.

Auch interessant!

Classic Dampf Interview

Wird sich die Classic Dampf Company wirklich behaupten können? – Interview

Heute haben wir Andre Subbota von Classicdampf.de zu Gast im Interview. Die Classic Dampf Company …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Elekcig popup