whita_banner_01

EHB Liquid – Was macht ein gutes Liquid aus?

Heute haben wir Melanie Arning, die Geschäftsführerin von EHB Liquid zu Gast im Interview. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

EHB Liquid Interview

Dampfen für Anfänger: Hallo Frau Arning, schön dass Sie sich die Zeit für dieses Interview genommen haben. EHB Liquid ist bei uns in der online Dampferszene eher unbekannt. Daher möchten wir Sie zunächst bitten uns Einblick in Ihre Unternehmensgeschichte zu gewähren.

Melanie Arning: „Hallo liebes Dampfen für Anfänger Team. Ich habe mir natürlich sehr gerne die Zeit genommen. Bereits im Jahr 2012 fingen wir mit den Liquids an und gründeten 2013 in Essen unsere Firma. Ein Jahr später zogen wir dann nach Wuppertal um. Anfangs importierten wir auch E-Zigaretten. Die große Herausforderung waren aber die Liquids. Wir wollten sichere Liquids entwickeln. Die Unsicherheit bei den chinesischen Liquids waren die darin enthaltenen Inhaltstoffe, wo keiner so genau wusste, was denn da jetzt eigentlich alles enthalten ist. Deswegen kreierten wir unsere eigenen Liquids mit dem Grundsatz nur die besten Inhaltsstoffe aus deutschen Produktionen zu verwenden. Dem sind wir bis heute treu geblieben. Es dauerte natürlich einige Zeit, bis wir wirklich erste Liquids so weit hatten, dass wir sie auch der breiten Massen zur Verfügung stellen konnten. Aber so ist das nun einmal. Qualität braucht eben seine Zeit. Durch großräumig angelegte Tests und Befragungen bekamen wir ein durchweg positives Feedback für unsere ersten Produkte.

Da Geschmäcker individuell sind, versuchten wir zudem auch ein breiteres, aber nicht überzogenes Spektrum an Angeboten für unsere Kunden bereitzustellen. Hier kommen einige Geschmacksrichtungen besser beim Kunden an, andere weniger. Dies liegt jedoch nicht an der Qualität, sondern an der Bekanntheit der Aromen. Der Erdbeergeschmack ist beispielsweise bekannter als der einer Cranberry.“

Dampfen für Anfänger: Sehr interessant! Aber wo kann man als Endverbraucher eure Liquids eigentlich kaufen? Bei euch im Online Shop können ja nur Händler einkaufen, oder?

Melanie Arning: „Das ist richtig. Unsere Liquids vertreiben wir meist direkt an Händler. Diese wiederrum verkaufen unsere Liquids fast ausschließlich offline. Neben den offline Händlern arbeiten wir mit dem E-Zigaretten Online Shop Shopezigaretten.de eng zusammen, der unsere Produkte auch online für den Endkunden anbietet. Wir haben uns von Anfang an auf die Produktion von Liquids fokussiert und hatten eigentlich auch nie wirklich das Interesse auch Hardware zu verkaufen, was den Online Verkauf deutlich erschwert. Kunden, die online bestellen, kaufen eher bei Shops, wo sie auch Hardware und Ersatzteile für ihre E-Zigaretten bekommen. Das ist natürlich auch verständlich und wir haben kein Problem damit.“

Dampfen für Anfänger: Das klingt logisch. Der Hauptteil des Verkaufes geht also über Händler? Welche Art von Geschäften betreiben diese Händler? Sind das nur Dampfer Fachgeschäfte, oder auch beispielsweise Tankstellen, oder ähnliches?

Melanie Arning: „Genau, unser Hauptvertrieb geschieht offline. In erster Linie findet man unsere Produkte in Tabakfachgeschäften. Diese vertreiben teilweise auch Hardware. Oft sind die Verkäufer in solchen Geschäften Mitbegründer der Dampfbewegung und machten das Dampfen salonfähig. Die Kunden schätzen die jahrelange Erfahrung in Tabakfachgeschäften, weswegen sie auch immer gut besucht sind. Neben den Tabakfachgeschäften, kann man unsere Liquids auch in einigen DHL Shops, Shisha Geschäften, Lotto Annahmestellen, Tankstellen etc. erwerben. Oft werden wir bei Fragen direkt von den Endkunden über unsere Hotline kontaktiert. Wir helfen dann gerne weiter und verweisen anschließend immer auf unsere Partnershops. Wir müssen in Deutschland nicht die Nummer 1 sein, auch wenn jedes Unternehmen natürlich wirtschaftlich handeln muss. Die Leute sollen aufgrund der Qualität bei unseren Produkten bleiben. Deswegen nehmen wir unser Kundenfeedback auch immer sehr ernst und versuchen die Entwicklung unserer Produkte in eine für alle annehmbare Richtung zu lenken!“

Dampfen für Anfänger: Frau Arning, Sie betonen immer, wie wichtig Ihnen die Qualität Ihrer Liquids ist. Was macht denn für Sie persönlich ein qualitativ hochwertiges Liquid aus?

Melanie Arning: „Zum einen ist die Entwicklungsphase bis zur Marktreife entscheidend. Wir haben bereits unzählige Liquids kreiert, die wir später nicht auf den Markt gebracht haben. Ihnen fehlte oft das gewisse Etwas, der gewisse Kick. Zum anderen gibt es in der Qualität der Inhaltsstoffe große Unterschiede, vor allem beim Glycerin oder dem Propylenglykol. Wir nutzen ausschließlich deutsche Produkte zur Herstellung unserer Liquids. Wir könnten zwar unsere Kosten um 2/3 senken, wenn wir auf andere deutsche Billiginhaltsstoffe zurückgreifen würden, aber wie bereits erwähnt, steht die Qualität unsere Liquids an erster Stelle und deswegen dürfen bei uns auch nur die besten Inhaltsstoffe rein. Natürlich haben wir auch viel getestet, jedoch war es oftmals unseren Anforderungen nicht gewachsen, welche wir selbst an unsere Liquids stellen. Qualität hat ihren Preis, aber nicht nur der Preis ist ein Indiz für Qualität. Man soll die Qualität auch spüren und schmecken können. Das bedeutet, dass die einzelnen Komponenten eines Liquids auch beim Dampfen perfekt zusammen passen müssen. Hier in Deutschland bietet es sich an einen Vergleich mit der Automobilbranche zu wagen. Auch dort gibt es Premiummarken. Mit Fahrzeugen, die echt günstig sind kommt man natürlich auch zum Ziel. Es geht um die Exklusivität, eben um das gewisse Etwas. Wären wir die letzten Jahre zu schnell gewachsen, hätte unter Umständen die Qualität darunter leiden müssen und das wollten wir einfach nicht!“

whita_banner_01

Auch interessant!

Woikerlmaschin – Dampfen auf bayerisch! (Interview)

Dampfen für Anfänger: Hallo Herr Schmuck, zunächst vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Elekcig popup